Die Bayerische Ehrenamtskarte ist Auszeichnung und Anerkennung an Landkreisbürger und -bürgerinnen für herausragendes ehrenamtliches Engagement.

Unser Dankeschön für Ihr Engagement 

Seit Herbst 2011 gibt es im Landkreis Schwandorf in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales die Bayerische Ehrenamtskarte.

Sie wird als Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches Engagement verliehen und gewährt dem Karteninhaber landkreis- und zum Teil bayernweit zahlreiche Vergünstigungen und Rabatte.

Dabei ist an Bürger und Bürgerinnen gedacht, die zum Beispiel in sozialen und kirchlichen Einrichtungen, in Sportvereinen, Feuerwehr, THW oder auch im Auftrag der Kommune Besonderes ehrenamtlich leisten.

Beantragung der Ehrenamtskarte

Wer bekommt die Ehrenamtskarte?

Die Ehrenamtskarte kann von Vereinen und Organisationen für ihre Mitglieder beantragt werden, oder jeder Einzelne kann die Karte für sich selbst beantragen. Die blaue Ehrenamtskarte ist 3 Jahre gültig und wird nicht automatisch verlängert, sondern muss neu beantragt werden. Die goldene Ehrenamtskarte ist unbegrenzt gültig.

Die blaue Ehrenamtskarte können Bürgerinnen und Bürger beantragen, die

    • sich freiwillig durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich engagieren. Ein angemessener Kostenersatz ist zulässig.
    • mindestens seit 2 Jahren im Bürgerschaftlichen Engagement tätig sind.
    • im Landkreis Schwandorf wohnen.
    • Inhaber der Juleica sind. Sie erhalten auf Wunsch ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen eine Ehrenamtskarte.
    • aktiv in der Feuerwehr sind – mit abgeschlossener Truppmannausbildung bzw. mit mindestens abgeschlossenem Basis-Modul der Modularen Truppmannausbildung (MTA).
    • als Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung tätig sind.
    • als Reservist regelmäßig aktiven Wehrdienst in der Bundeswehr leisten, indem sie entweder in den vergangenen zwei Kalenderjahren insgesamt mindestens 40 Tage Reservisten-Dienstleistung erbracht haben oder in den vergangenen zwei Kalenderjahren ständiger Angehöriger eines Bezirks- oder Kreisverbindungskommandos waren
    • einen Freiwilligendienst ableisten in einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), einem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) oder einem Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Die goldene Ehrenamtskarte können folgende Personen erhalten:

  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten.
  • Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Rettungsdienst und in sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG) haben.
  • Reservisten, die seit mindestens 25 Jahren regelmäßig aktiven Wehrdienst in der Bundeswehr leisten, indem sie in dieser Zeit entweder insgesamt mindestens 500 Tage Reservisten-Dienstleistung erbracht haben oder in dieser Zeit ständiger Angehöriger eines Bezirks- oder Kreisverbindungskommandos waren.
  • Ehrenamtliche, die nachweislich mindestens 25 Jahre mindestens 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr ehrenamtlich tätig waren.

Formulare zur Beantragung der Ehrenamtskarte

Für Erst- und Folgeantrag:

Wenn Sie die Ehrenamtskarte digital beantragen möchten:

Sammelanträge für Feuerwehren, Rettungsdienste und THW

Sammelanträge zur einfachen Beantragung der Ehrenamtskarte gibt es für alle Feuerwehren, das THW und die Rettungsdienste.

Bitte setzen Sie sich für das Formular mit
uns in Verbindung.
Silvia.Bauer-Seitz@Lernreg.de, Tel. 09431 471-605

Welche Vergünstigungen bietet die Ehrenamtskarte?

In ganz Bayern gibt es rund 5000 Akzeptanzstellen, die Vergünstigungen und Rabatte für Ehrenamtskarteninhaber bieten. Unter www.ehrenamtskarte.Bayern.de sind alle aufgelistet. Darunter sind viele bayernweit tätige Unternehmen und Online-Shops.

Die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung gewährt freien Eintritt für den Besuch aller Schlösser und Burgen, deren Träger die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung ist. Museen anderer Träger in Gebäuden der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung sind von dieser Regelung nicht umfasst.*

* Ausgeschlossen sind: die Alte Hofhaltung in Bamberg, die Veste Coburg, die Burg Rosenburg, die Festungsruine Rothenberg, die städtischen Museen auf der Plassenburg Kulmbach und der Burg zu Burghausen.

Die staatlichen Sammlungen und Museen gewähren ebenfalls freien Eintritt für Ehrenamtskarteninhaber, dazu gehört auch das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg. Zudem gewährt die Staatliche Seenschifffahrtsgesellschaft auf den von ihr betriebenen Schiffen auf dem Königssee, dem Ammersee, dem Starnberger See und dem Tegernsee bei den großen Seenrundfahrten einen ermäßigten Nutzungspreis für die Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte.

Alle Akzeptanzstellen finden sich auch in der App Ehrenamtskarte Bayern, die kostenlos im Google Playstore erhältlich ist. (Android 7.0 wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie Android 7.1 oder eine jüngere Version).

Bei Onlinebuchung von Eintrittskarten für das Legoland bekommen Sie auf Anfrage den Zugangscode bei uns.

Aktionen für Ehrenamtskarteninhaber

April und September 2024

Die Therme Erding veranstaltet zwei „Ehrenamtskartentage“, bei denen Inhaberinnen und Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte von einem vergünstigten Eintrittspreis profitieren können. Diese finden heuer am 11.04.2024 und 12.09.2024 statt. Der Preis für ein Tagesticket beträgt an diesen Tagen 21 € statt 49 €. Für die Aufpreise der VitalOase, VitalTherme und Saunen gibt es keine Vergünstigung und müssen regulär an der Kasse gebucht werden.

September 2023

Schloss Thurn: Freier Eintritt für alle Inhaberinnen und Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte am 23. und 24. September 2023. Gültige Ehrenamtskarte und Ausweis vorzeigen!

August 2023

Verlosung zur Fürther Kirchweih

Inhaberinnen und Inhaber einer Ehrenamtskarte können mit etwas Glück eine Übernachtung für zwei Personen in Fürth gewinnen, inklusive einer Backstage-Tour auf der Fürther Kirchweih. Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales verlost das Paket gemeinsam mit der Stadt Fürth insgesamt fünf Mal.

Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf betont dazu: „Bayern ist Ehrenamtsland! 41 Prozent der Menschen über 14 Jahre engagieren sich bei uns freiwillig. Dieses segensreiche Engagement hält unsere Gesellschaft zusammen, stärkt unser Miteinander und verdient höchste Anerkennung. Ich freue mich sehr, dass wir auch dieses Jahr zusammen mit der Stadt Fürth und ihren Schaustellerverbänden fünf attraktive Pakete mit Übernachtung und Backstage-Tour verlosen. Hinter den Kulissen können die Gewinnerinnen und Gewinner leckere Schmankerl genießen und einen Einblick in das spannende Schaustellerleben gewinnen. Alle Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte können an der Verlosung teilnehmen!“

Mit einer gültigen Bayerischen Ehrenamtskarte können Sie ab sofort unter folgen-dem Link an der Verlosung teilnehmen: https://s.bayern.de/ehrenamtskarte-verlo-sung. Die Teilnahmefrist endet am 10. September 2023. Die Gewinner werden ab dem 11. September benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Backstage Tour findet am Donnerstag, 5. Oktober 2023, statt. Ein Frühstück ist bei der Hotelübernachtung mit inbegriffen. Die Fürther Kirchweih findet vom 30. September bis zum 11. Oktober 2023 statt.

November 2022

Verlosung zum Internationalen Tag des Ehrenamtes

Der 5. Dezember ist jährlich der „Internationale Tag des Ehrenamtes“. Das Ehrenamt soll an diesem Tag in den Mittelpunkt gerückt werden. Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf hat es so formuliert: Im Ehrenamt spüren wir den Herzschlag unseres Sozialstaates. Unsere bayerische Gesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sich Menschen füreinander einsetzen“. Für Sie alle trifft das zu, Sie alle setzen sich in Feuerwehren und Rettungsdiensten, in Vereinen und kirchlichen Organisationen täglich für andere ein und dafür wollen wir Ihnen allen DANKE sagen.

Unter dem Motto „Brennen fürs Ehrenamt“ verlosen wir deshalb zum „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ am 05. Dezember 2022, drei Feuerschalen an Inhaber einer gültigen blauen oder goldenen Ehrenamtskarte im Landkreis Schwandorf.

Wer eine dieser Feuerschalen (Durchmesser ca. 55 cm) gewinnen möchte, sendet eine E-Mail an Maria.Dirnberger@Lernreg.de. Bitte geben Sie auch eine Telefonnummer an, unter der Sie erreichbar sind. Einsendeschluss ist der 28. November. Die Gewinner werden am 29. November telefonisch verständigt und

können am Montag, den 5. Dezember 2022, von 10 Uhr bis 15 Uhr ihre Feuerschale persönlich entgegennehmen oder einen anderen Termin vereinbaren.

Nikolaus-Verlosung des Bayerischen Sozialministeriums:

Zehn Inhaberinnen und Inhaber einer gültigen Ehrenamtskarte haben die Möglichkeit, am Freitag, den 13. Januar 2023, am Neujahrsempfang in der Residenz München teilzunehmen. Der Gewinn beinhaltet die Einladung zum Neujahrsempfang und eine Übernachtung in München – jeweils für die Gewinnerin bzw. den Gewinner und eine Begleitperson.

Mit einer gültigen Bayerischen Ehrenamtskarte können Sie ab sofort unter folgendem Link an der Verlosung teilnehmen: https://www.lbe.bayern.de/engagement-anerkennen/ehrenamtskarte/verlosungen/.

Bitte geben Sie ausschließlich das Stichwort „Nikolausverlosung“ sowie zwingend Ihre Anschrift an. Die Teilnahmefrist endet am 5. Dezember 2022. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden ab dem 6. Dezember 2022 benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Grußbotschaft von Landrat Thomas Ebeling für Ehrenamtskarteninhaber

Verlosung von drei Feuerschalen

Für unsere Aktion „Brennen fürs Ehrenamt“ haben wir am 05. Dezember 2022 drei Feuerschalen verlost.

Das sind die Gewinner:

Petra Höfler, Nittenau

Albert Hauser, Hartenricht

Ernst Eckl, Neunburg v. W.

Gefördert von: