Lernende Region Schwandorf

Bildungsbericht des Landkreises Schwandorf

2. Bildungsbericht für den Landkreis Schwandorf

Derzeit arbeitet das Bildungsmonitoring am 2. Bildungsbericht für den Landkreis Schwandorf. Dieser will Benachteiligungen aufzeigen und Gruppen identifizieren, die durch fehlende Bildungschancen von der gesellschaftlichen Teilhabe ausgeschlossen sind.

Die Abbildung zeigt, wie sich die in den letzten zehn Jahren an allgemeinbildenden Schulen erreichten Abschlüsse zwischen den Geschlechtern verteilen. Die allgemeine Hochschulreife erreichten wesentlich mehr Schülerinnen als Schüler. Auch einen mittelern Schulabschluss schafften mehr Mädchen als Jungen. Männliche Jugendliche verlassen die Schule dagegen überproportional häufig ohne Schulabschluss. Junge Menschen ohne Abschluss haben deutlich schlechtere Voraussetzungen für ihre berufliche Zukunft.

Abbildung: Abschlüsse an allgemeinbildenden Schulen in den letzten zehn Jahren nach Geschlecht (Landkreis Schwandorf)

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik. (2020). Amtliche Schuldaten. Fürth; eigene Darstellung

* Abschluss in einem Bildungsgang mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen

 

1. Bildungsbericht für den Landkreis Schwandorf

Der 1. Bildungsbericht für den Landkreis Schwandorf widmet sich dem Thema "Übergang Schule - Ausbildung/Studium". Durch eine ganzheitliche statistische Analyse soll geklärt werden, inwieweit Schlagworte wie "Akademisierungswahn" und "Fachkräftemangel" auch den Landkreis Schwandorf betreffen.

Der Bildungsbericht soll eine Aufforderung zum Weiterdenken und Weiterdiskutieren sein und gleichzeitig der erste Schritt zu einer regelmäßigen Bildungsberichterstattung im Landkreis.